75 Leute online
 Anmelden

  Einloggen:
  Benutzername:
 
  Passwort:
 
  dauerhaft
 

  Neu auf pafnet.de?
 · Jetzt anmelden!

 Anzeigen


Pressemitteilung:  Junge IceHogs-Truppe schlägt sich wacker
zurück zur Gesamtliste
2:6 Niederlage gegen Toppfavorit Memmingen zum Bayernliga-Auftakt...

Pfaffenhofen (oex) Selbst die allergrößten Optimisten unter den ECP-Anhängern hatten sich zum Auftakt der Bayernligasaison wohl kaum etwas gegen den hohen Favoriten ECDC Memmingen ausgerechnet. Und so gingen die meisten der Pfaffenhofener Zuschauer am Freitag nicht einmal unzufrieden nach Hause, hatte sich ihre junge Mannschaft doch trotz der 2:6 (0:2; 1:2; 1:2) Niederlage durchaus wacker geschlagen, auch wenn sie gegen die routinierten und hochkarätig besetzten.Gäste letztendlich nichts ausrichten konnten.

„Ich muss meiner Mannschaft ein Riesenkompliment machen. Läuferisch war sie auf Augenhöhe mit einem der Toppfavoriten,“ war auch Heinz Zerres durchaus angetan vom Auftritt seiner Mannschaft. Auch wenn es am verdienten Sieg der Gäste natürlich nichts zu rütteln gab. „In vielen Situationen hat sich die Cleverness von Memmingen gezeigt,“ so der ECP-Coach weiter. Der hatte vor der Partie vor allem in der Abwehr mit Problemen zu kämpfen, fehlten ihm doch mit Andi Pielmeier und Quirin Oexler zwei wichtige Abwehrspieler wegen einer Sperre und zudem kam Michael Wolf beruflich bedingt erst verspätet auf das Eis. Nach einer schadlos überstandenen frühen Strafzeit übernahmen die Gäste das Kommando, wollten gleich für klare Verhältnisse sorgen und so ihrer Favoritenrolle gerecht werden. In der 6. Minute dann auch die Führung für die Indians, als Antti-Jussi Miettinen nach einem abgewehrten Schuss goldrichtig stand und abstauben konnte. Danach aber ließ die ECP-Defensive zunächst wenig zu, ehe der beste Memminger an diesem Abend, der aus Buchloe geholte Daniel Huhn, in Überzahl einen Schuss von der blauen Linie unhaltbar für den starken Philipp Hähl im Tor zum 0:2 abfälschte. Die beste Chance für die Gastgeber hatte kurz vor der Drittelpause Luis Seibert, der bei einem Konter allein auf Ex-DEL-Profi Jochen Vollmer zulief, die Scheibe aber über das Tor setzte. Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts sorgte der Hauptschiedsrichter für Unmut im IceHogs-Lager, als er kurz nacheinander mit Michael Pfab, Fabian Eder und Michael Welter drei ECP-Spieler aufgrund zumindest sehr zweifelhafter Entscheidungen für jeweils 10 Minuten auf die Strafbank schickte. Die nötig gewordenen Umstellungen bei den IceHogs nutzten die erfahrenen Gäste in der 27. Minute bei doppelter Überzahl durch Marc Stotz zum 0:3. Endlich wieder komplett, kamen die Hausherren in der 37. Minute zum längst verdienten Anschlusstreffer, als David Felsoci Vollmer zum ersten Mal überwinden konnte. Allerdings stellte noch vor der zweiten Pause Milan Pfalzer den alten Abstand wieder her. Damit war natürlich bereits eine Vorentscheidung gefallen und spätestens mit dem 1:5 in der 46. Minute, erneut erzielt von Pfalzer, war die Frage nach dem Sieger dann endgültig beantwortet. „Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass sie, unabhängig vom Ergebnis, immer alles bis zum Schluss gibt,“ hatte Heinz Zerres schon zu Beginn der Saison gefordert und dies setzte seine junge Truppe gegen den Favoriten auch um. Trotz des klaren Rückstandes waren die IceHogs bis zur Schlusssirene um eine Resultatsverbesserung bemüht. In der 51. Minute nahm Michael Welter einem Indians-Verteidiger die Scheibe ab und Thomas Bauer vollendete zum 2:5. Den Schlusspunkt setzte dann wenig später Mike Dolezal der mit seiner ganzen Routine nach einem Zuspiel von Lukas Varecha eine Unordung in der ECP-Defensive zum Endstand nutzte.

EC Pfaffenhofen: Hähl, Mende, Wolf, Pfab, Hofbauer, Schorr, Landstorfer, Tahedl, Bauer, Welter, Neubauer, Gebhardt Robert, Thebing, Seibert, Drienovsky, Lackner, Gebhardt Rick, Felsoci, Eder



Tore: 0:1 (6.) Miettinen (Huhn, Stotz); 0:2 (12.) Huhn (Schirrmacher, Miettinen 5:4) 0:3 (27.) Stotz (Schirrmacher, Huhn 5:4); 1:3 (37.) Felsoci (Tahedl, Neubauer); 1:4 (39.) Pfalzer (Kouba); 1:5 (46.) Pfalzer (Kouba); 2:5 (51.) Bauer (Welter); 2:6 (53.) Dolezal (Varecha, Weigant)

IceHogs 20 + 10 f. Eder, Pfab und Welter ECDC 16

Zuschauer: 230
Weitere Artikel zum Thema Sport:

20.02.2017:
ECP bleibt Bayernligist IceHogs machen gegen Schongau Klassenerhalt perfekt

20.02.2017:
Tür zum Klassenerhalt steht weit offen - IceHogs siegen in Germering mit 8:6

07.02.2017:
ECP kann zu Hause nicht nachlegen - Geretsried siegt dank starkem Powerplay mit 4:2

01.02.2017:
Wichtige Punkte im Abstiegskampf - ECP schlägt Germering verdient mit 3:1

10.01.2017:
Erding zu stark für den ECP - IceHogs gegen die beste Offensive der Liga machtlos

07.01.2017:
Endspurt in der Bayernliga-Vorrunde - ECP trifft auf zwei Spitzenteams

30.12.2016:
EC Pfaffenhofen will Aufwärtstrend bestätigen

08.12.2016:
IceHogs müssen zweimal auswärts ran

29.11.2016:
ECP-Rumpftruppe besiegt Spitzenreiter Miesbach mit 4:3 n.V.

15.11.2016:
Starke Vorstellung der IceHogs wurde nicht belohnt - Niederlage gegen Peißenberg


Details
Kategorie:Sport
Eingetragen am:10.10.2016 14:01
Eingetragen von:Prometheus
Wertungen
User-Wertung:
Hinweis: Das pafnet.de-Team schaltet Berichte der Mitglieder lediglich frei. Die Berichte spiegeln nicht die Meinung des pafnet-team wieder. Für den Inhalt ist ausschließlich der jeweilige Autor selbst verantwortlich ohne Anspruch auf Richtigkeit & Objektivität.

Kommentare sind nur für registrierte Benutzer sichtbar! Bitte melden Sie sich an!




Über pafnet.de | Impressum | Werbemöglichkeiten | Nutzungsbedingungen | FAQ / Hilfe | Support | Veranstaltung melden
© 2003-2013 | Realisierung: Andreas Breitner | Erzeugt in: 0.020s | Alle Rechte vorbehalten | 23.02.2017 05:44
Profilbild
Gruppenliste wird geladen...