87 Leute online
 Anmelden

  Einloggen:
  Benutzername:
 
  Passwort:
 
  dauerhaft
 

  Neu auf pafnet.de?
 · Jetzt anmelden!

 Anzeigen


Pressemitteilung:  IceHogs sichern sich vorzeitigen Klassenerhalt - Entspanntes Saisonfinale mit Trikotversteigerung
zurück zur Gesamtliste
IceHogs sichern sich vorzeitigen Klassenerhalt ECP gewinnt 7:3 in Haßfurt und profitiert von Germerings Sieg in Buchloe Entspanntes Saisonfinale mit Trikotversteigerung Letzte Auftritte der IceHogs in Germering und gegen Buchloe ...

IceHogs sichern sich vorzeitigen Klassenerhalt
ECP gewinnt 7:3 in Haßfurt und profitiert von Germerings Sieg in Buchloe

Pfaffenhofen (oex). Der EC Pfaffenhofen hat sich vorzeitig den Klassenerhalt gesichert und wird auch nächste Saison der dann auf 14 Vereine verkleinerten Bayernliga angehören. Am Sonntag gewannen die Pfaffenhofener ihr Auswärtsspiel beim ESC Haßfurt mit 7:3 (1:2; 4:0; 2:1) und profitierten gleichzeitig vom Germeringer Erfolg in Buchloe. Nach dem vierten Sieg im vierten Spiel der Abstiegsrunde sind die IceHogs nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze der Gruppe A zu verdrängen..
Genauso wie die Wanderers aus Germering haben die Pfaffenhofener 10 Punkte auf dem Konto und können bei zwei noch ausstehenden Spielen sowohl von Haßfurt (3 Punkte) als auch von Buchloe (1) nicht mehr eingeholt werden. Zwischen diesen beiden Teams fällt die Entscheidung, wer den direkten Weg in die Landesliga antreten muss und wer in die Relegation gegen den Dritten der Gruppe B noch eine Chance bekommt. Besonders bitter ist die derzeitige Situation für den ESV Buchloe, der die Vorrunde als Neunter abschloss und nun ernsthaft um den Klassenerhalt bangen muss. Die IceHogs reisten mit dem Wissen nach Haßfurt, dass bei einer Niederlage der deutliche Heimerfolg vom Freitag nur wenig wert gewesen wäre und das große Zittern begonnen hätte. Der Aufsteiger hatte sich die letzte Zeit vor allem vor eigenem Publikum als stark erwiesen, was vor Wochenfrist bereits der ESV Buchloe zu spüren bekam. Und mit einem Sieg gegen die IceHogs wären die Unterfranken ihrem großen Ziel, den direkten Abstieg zu vermeiden, einen großen Schritt näher gekommen. Allerdings mussten sie in dieser wichtigen Partie mit Josef Eckmair auf einen ihrer Leistungsträger verzichten. Der Ex-Profi hatte sich am Freitag eine Spieldauerstrafe zugezogen und war ebenso gesperrt wie Fabian Sing beim ECP. Ansonsten konnte Heinz Feilmeier dieselbe Mannschaft aufbieten wie im Hinspiel und die erwischte auch gleich einen Traumstart. Ganze 41 Sekunden waren gespielt, als Marko Babic die Pfaffenhofener in Führung schoss. Wer jedoch geglaubt hatte, die Partie würde nun zu einem Selbstläufer für die IceHogs werden, sah sich schon bald getäuscht. Die Hausherren kämpften um ihre Chance und schon in der 4. Minute konnten sie durch Max Zösch ausgleichen. Doch damit nicht genug. Die jetzt sichtlich nervös wirkenden Gäste fanden nicht ins Spiel und lagen in der 13. Minute plötzlich im Hintertreffen. ESC-Kapitän Ales Stribny sorgte für Jubel beim Haßfurter Anhang. Zur Pause reagierte Heinz Feilmeier und stellte zunächst auf zwei Reihen um. Inzwischen war auch das Endergebnis aus Buchloe bekannt und somit war klar, dass ein eigener Sieg den Klassenerhalt bedeuten würde. Jetzt drehten die IceHogs auf, übernahmen mehr und mehr das Kommando und setzten die Hausherren unter Druck. Knappe acht Minuten lang konnten diese ihren knappen Vorsprung noch verteidigen, dann gelang Markus Welz nach Zuspiel von David Vokaty der Ausgleich. Gleich anschließend musste Haßfurts Frederik Rambacher auf die Strafbank und diese Überzahl nutzte Marko Babic zur neuerlichen Führung. Die Vorarbeit leisteten D.J. Turner und Tobias Feilmeier. Beide waren es auch, die nur weitere zwei Minuten später erneut eine schöne Kombination einleiteten, die wiederum Marko Babic mit dem 4:2 abschloss. Mit drei Toren innerhalb von nur fünf Minuten hatten die IceHogs die Partie gedreht und als der schnelle und wendige Dennis Sturm noch vor dem zweiten Wechsel sogar zum 5:2 traf, war bereits eine Vorentscheidung gefallen. Die Gastgeber machten nun nicht mehr den Eindruck, als würden sie noch an eine Wende glauben, zumal Patrick Landstorfer in Überzahl in der 46. Minute den Vorsprung weiter ausbauen konnte. Zwar konnte Denis Friedberger, ebenfalls mit einem Mann mehr, nochmals verkürzen (51.), doch postwendend stellte Dennis Sturm den alten Abstand wieder her (53.), was auch zugleich den verdienten Endstand bedeutete. Kurz vor Schluss verletzte Marko Babic in einem Zweikampf seinen Gegenspieler unabsichtlich mit dem Stock im Gesicht und erhielt dafür eine Spieldauerstrafe. Der dreifache Torschütze fehlt damit am Freitag im jetzt bedeutungslosen Spiel in Germering, aber das konnte die Freude im Lager der IceHogs dann auch nicht mehr trüben.

EC Pfaffenhofen: Hamberger, Banzer, Oexler Hofbauer, Pfab, Schuster, Landstorfer, Hinz, Simm, Turner, Treml, Berger, Vokaty, Welz, Babic, Feilmeier, Sturm, Smolik, Merka

Tore: 0:1 (1.) Babic (Feilmeier, Turner); 1:1 (4.) Zösch (Franek); 2:1 (13.) Stribny (Franek, Oertel); 2:2 (28.) Welz (Vokaty, Sturm); 2:3 (31.) Babic (Feilmeier, Turner 5:4); 2:4 (33.) Babic (Feilmeier, Turner); 2:5 (39.) Sturm (Turner, Vokaty); 2:6 (46.) Landstorfer (Feilmeier, Babic 5:4); 3:6 (51.) Friedberger (Franek, Eller 5:4); 3:7 (53.) Sturm (Merka, Vokaty)

Strafen: ESC 10 IceHogs 9 + Spieldauer f. Babic

Zuschauer: 300

Entspanntes Saisonfinale mit Trikotversteigerung
Letzte Auftritte der IceHogs in Germering und gegen Buchloe

Pfaffenhofen (oex) Vier von sechs Spieltagen der Abstiegsrunde der Bayernliga sind gespielt und in der Gruppe A sind die ersten Entscheidungen bereits gefallen. Mit ihren Auswärtssiegen in Haßfurt bzw. Buchloe haben sich so-wohl der EC Pfaffenhofen als auch die Wanderers Germering vorzeitig den Klassenerhalt gesichert. Beide Teams treffen nun am Freitag (20 Uhr) in Germering aufeinander und können dort zusammen entspannt den Verleib in der Bayernliga feiern. Richtig zur Sache wird es dagegen in der Parallelpartie gehen, in der Buchloe den ESC Haßfurt empfängt, die beide den direkten Absteiger ausspielen werden. Verliert Buchloe, müsste der ESV den bitteren Weg in die Landesliga antreten, bei einem Sieg würde die Entscheidung auf Sonntag vertagt werden. Dann empfängt Haßfurt die Wanderers, während Buchloe zum letzten Saisonspiel für die IceHogs in Pfaffenhofen antreten muss. Am letzten Spieltag beginnen alle Spiele der Bayernliga um 18 Uhr. Obwohl die Pfaffenhofener eigentlich locker an die Aufgabe herangehen könnten, wird Trainer Heinz Feilmeier von seiner Mannschaft sicherlich nochmals volle Konzentration fordern, falls die Begegnung für die Abstiegsfrage noch von Bedeutung ist. „Ich denke, sowohl Ger-mering als auch wir werden die Spiele nochmals ernst nehmen, wenn es für beide Gegner noch um etwas geht,“ sagt Vorstand Karl Oexler und fügt hinzu: „Außerdem will sich unsere Mannschaft bestimmt mit einer ordentlichen Vorstellung vom eigenen Publikum verabschieden.“ Doch zunächst geht es nach Germering. Vor zwei Wochen noch hätte wohl niemand geglaubt, dass diese Partie für beide Mannschaften nur noch den Charakter eines Freund-schaftsspiels haben würde. Eher wurde damit gerechnet, dass sich die Wanderers und IceHogs einen harten Kampf hinter dem hohen Favoriten Buchloe um den zweiten Platz in der Gruppe liefern werden. Doch es kam bekanntlich ganz anders. Beide Mannschaften können bereits feiern und Germering lädt dazu alle Fans am ende der Partie zu Freibier und Leberkässemmeln ein. ECP-Coach Heinz Feilmeier wird das Spiel voraussichtlich auch dazu nutzen, wie schon beim Heimspiel gegen Haßfurt seinen vielen jungen Spielern, die sonst nicht so häufig zum Einsatz kommen, viel Eiszeit zu verschaffen. Fehlen wird auf alle Fälle Marko Babic, mit 28 Treffern neben D.J. Turner der Toptorjäger der IceHogs, der wegen einer Sperre zusehen muss. Er wird aber am Sonntag wieder mit dabei sein, wenn zum Saisonabschluss der ESV Buchloe in Pfaffenhofen zu Gast ist. Für die Pirates ist die derzeitige Situation besonders bitter. Als Tabellenneunter scheiterten sie nur knapp an der Meisterrunde, wiesen gegenüber Germering und dem ECP satte 16 Punkte Vorsprung auf und müssen dennoch mehr denn je um den Verbleib in der Bayernliga bangen. Die Chance auf den direkten Klassenerhalt hat Buchloe am Sonntag mit der Heimniederlage gegen Germe-ring verspielt, jetzt hängt sogar das Erreichen der Relegation gegen den Dritten der Gruppe B am seidenen Faden. Nur mit zwei Siegen kann Buchloe aus eigener Kraft Platz 3 schaffen. Der kurzfristige Trainerwechsel – Norbert Zabel löste Bohdan Kozacka ab- ist bisher wirkungslos verpufft. Die Mannschaft wirkt verunsichert und die Nerven liegen blank. Anders ist es wohl kaum zu erklären, dass sich der erst vor drei Wochen verpflichtete Mark Soares noch nach dem Spiel eine Spieldauerstrafe einhandelte und nun für das Heimspiel gegen Haßfurt gesperrt ist. In Pfaffenhofen ist er aber wieder dabei und dann müssen die Pirates unbedingt gewinnen. Leicht werden es ihnen die Icehogs aber sicherlich nicht machen, auch wenn es für sie um nichts mehr geht.
Da die IceHogs für die nächste Saison neue Trikots bekommen werden, findet am Sonntag im Anschluss an das Spiel in der Stadiongaststätte eine Versteigerung der aktuellen Trikots statt. Für alle Fans eine gute Gelegenheit, günstig ein Originaltrikot zu erstehen.

Weitere Artikel zum Thema Sport:

20.02.2017:
ECP bleibt Bayernligist IceHogs machen gegen Schongau Klassenerhalt perfekt

20.02.2017:
Tür zum Klassenerhalt steht weit offen - IceHogs siegen in Germering mit 8:6

07.02.2017:
ECP kann zu Hause nicht nachlegen - Geretsried siegt dank starkem Powerplay mit 4:2

01.02.2017:
Wichtige Punkte im Abstiegskampf - ECP schlägt Germering verdient mit 3:1

10.01.2017:
Erding zu stark für den ECP - IceHogs gegen die beste Offensive der Liga machtlos

07.01.2017:
Endspurt in der Bayernliga-Vorrunde - ECP trifft auf zwei Spitzenteams

30.12.2016:
EC Pfaffenhofen will Aufwärtstrend bestätigen

08.12.2016:
IceHogs müssen zweimal auswärts ran

29.11.2016:
ECP-Rumpftruppe besiegt Spitzenreiter Miesbach mit 4:3 n.V.

15.11.2016:
Starke Vorstellung der IceHogs wurde nicht belohnt - Niederlage gegen Peißenberg

15.11.2016:
Buchloe nützt Strafen gnadenlos aus - IceHogs kassieren beim 3:11 sechs Treffer in Unterzahl

07.11.2016:
Aufwärtstrend bei den IceHogs setzt sich fort - Erster Saisonsieg beim 4:1 gegen Schongau

04.11.2016:
Munteres Spiel zwischen IceHogs und Panther - 7:4 Sieg für den ERCI

02.11.2016:
Herbe Abfuhr für ECP-Rumpfteam - IceHogs unterliegen in Landsberg mit 1:11

14.10.2016:
Der erste Sieg soll her

10.10.2016:
Junge IceHogs-Truppe schlägt sich wacker

07.10.2016:
Bayernliga wird für den EC Pfaffenhofen immer mehr zur Herausforderung

21.09.2016:
ECP: Sieg und Niederlage zum Saisonauftakt

20.07.2016:
DJK Judoka Ingolstadt stellen sich erfolgreich der Danprüfung

22.02.2015:
In drei Minuten zum Klassenerhalt

03.02.2015:
ECP völlig von der Rolle 0:2 gegen Nürnberg - IceHogs wie ein Absteiger

27.01.2015:
Pflichtaufgabe am Ende souverän gelöst

18.01.2015:
Entscheidende Phase der Saison beginnt-IceHogs starten in Landsberg in Zwischenrunde

08.01.2015:
IceHogs mühen sich zum Erfolg im Derby

07.01.2015:
ECP verliert erneut eine enge Partie - Vergebener Ausgleichschance folgt KO in Peißenberg


Details
Kategorie:Sport
Eingetragen am:21.02.2014 16:00
Eingetragen von:Raptor99
Link:Homepage EC Pfaffenhofen
Kontaktpersonen:JoDerBasti Raptor99
Quelle:EC Pfaffenhofen
Wertungen
User-Wertung:
Hinweis: Das pafnet.de-Team schaltet Berichte der Mitglieder lediglich frei. Die Berichte spiegeln nicht die Meinung des pafnet-team wieder. Für den Inhalt ist ausschließlich der jeweilige Autor selbst verantwortlich ohne Anspruch auf Richtigkeit & Objektivität.

Kommentare sind nur für registrierte Benutzer sichtbar! Bitte melden Sie sich an!




Über pafnet.de | Impressum | Werbemöglichkeiten | Nutzungsbedingungen | FAQ / Hilfe | Support | Veranstaltung melden
© 2003-2013 | Realisierung: Andreas Breitner | Erzeugt in: 0.021s | Alle Rechte vorbehalten | 23.02.2017 05:47
Profilbild
Gruppenliste wird geladen...